Leadership-News 28/ 2017 der „Manufaktur für Führungskultur im Mittelstand e.V.“

Liebe Leserinnen und Leser,

wir tragen für Sie in regelmäßigen Abständen die neuesten Studien, Meldungen und interessante Artikel rund um das Thema „Führung/ Leadership“ zusammen. Für eine Top Führungskultur als Leuchtturm für Fach- und Führungskräfte.

Heute geht es um die Probleme einer effizienzverliebten Führungskultur sowie um die Frage, inwieweit ein CEO die Unternehmenskultur prägen kann. Es geht ferner um die Verschärfung des Fachkräftemangels durch eine mehr als fragwürdige Politik und um Fluch und Segen junger Chefs (m/w).

Die Manufaktur für Führungskultur im Mittelstand e.V.  zeigt darüber hinaus Wege auf, wie die Führungskultur in Unternehmen aktiv gestaltet werden kann.

Unsere Leadership-News können Sie natürlich auch abonnieren, in dem Sie unserem Blog folgen:  https://erfolgsfaktormanagementimmittelstand.com/

Wir wünschen Ihnen eine schöne Woche und viele guten Erkenntnisse bei der Lektüre. 

Effizienzverliebte Führung geht nach hinten los
Die Spezialisierung in der Arbeitswelt hat dazu geführt, dass Mitarbeiter oft nicht das tun, was sie am besten können – mit negativen Folgen für Unternehmen. Dabei sollten ihre wahren Talente genutzt werden, fordert eine BILANZ-Kolumne, nachzulesen bei WELT ONLINE.
Lesen Sie weiter auf: WELT.DE

 

Neuer CEO, neue Unternehmenskultur?
Ein Vorstandschef kann in einem Konzern mit Zehntausenden Angestellten viel bewegen, aber er muss es richtig machen – und die Sehnsüchte seiner Mitarbeiter erfüllen. Ein Essay zur Führungskultur bei SUEDDEUTSCHE.DE.
Lesen Sie weiter auf: SUEDDEUTSCHE.DE


Führungskultur aktiv gestalten

Kann man Führungskultur eigentlich entwickeln? Oder entwickeln sie sich von selbst, sobald Menschen zusammenkommen, um etwas gemeinsam zu erreichen?

Beides ist richtig, aber nur die systematische Entwicklung verspricht Erfolg. Vor diesem Hintergrund wurde das Führungsmodell IMPROVE® entwickelt. In 7 Schritten werden Erfolgsindikatoren und Erfolgsfaktoren unter Berücksichtigung der relevanten Rahmenbedingungen aufeinander abgestimmt und ressourcenorientiert entwickelt: messbar und nachhaltig.
Lesen Sie weiter auf: Erfolgsfaktor Management im Mittelstand

 

Arbeitgeber beklagen Folgen der Rente mit 63
Den Firmen gehen die Facharbeiter aus, sagen die Arbeitgeber. Der Grund: die Rente mit 63. Offenbar haben sie nicht damit gerechnet, dass so viele Kollegen das Modell nutzen würden, heißt es bei SPIEGEL ONLINE.
Lesen Sie weiter auf: SPIEGEL.DE

 

Junge Führungskräfte schaden der Motivation
Fachkräftemangel und Digitalisierung katapultieren junge Mitarbeiter direkt in die Führungsetage. Das fördert aber nur ihre eigenen Leistungen, so die SÜDDEUTSCHE. Was junge Chefs tun sollten, um Konflikte mit altgedienten Mitarbeitern zu vermeiden.
Lesen Sie weiter auf: SUEDDEUTSCHE.DE

Advertisements

Vielen Dank für Ihren Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s