Die Satzung

Vereinssatzung der Manufaktur für Führungskultur im Mittelstand e.V.“

Präambel

Führung ist Praxis, weniger eine Wissenschaft. Der letztendliche Prüfstein der Unternehmensführung ist die erzielte Leistung. Die Ergebnisse, weniger das Wissen, bleiben notwendigerweise sowohl das Ziel als auch der Beweis. Ergebnisse wiederum sind stets die Folge von Handlungen. Eine überdurchschnittliche Qualität der Führungsleistung führt demnach über produktives Handeln zu überdurchschnittlichen Ergebnissen. Der Aspekt des wirtschaftlichen Erfolges ist bereits für sich genommen ein hinreichender Grund, sich mit dem Thema professionell zu befassen.

Die systematische Gestaltung einer zeitgemäßen Führungskultur sowie eine regelmäßige Überprüfung des Führungserfolgs werden in Zukunft aber noch aus ganz anderen Gründen erfolgskritisch:

  • Der Wettbewerb wird hart bleiben. Die Anforderungen an die Produktivität jedes einzelnen Mitarbeiters und jeder einzelnen Führungskraft werden steigen.
  • Verschärft wird der Produktivitätsdruck durch die demographische Entwicklung. Das Angebot an qualifizierten Fachkräften wird sich weiter verknappen. Die besten Mitarbeiter werden für das Unternehmen durch den Unternehmenserfolg aufgrund einer ausgezeichneten Führungskultur gewonnen. Dies gilt besonders für die mittelständischen Unternehmen im ländlichen Raum, die sich zusätzlich den Herausforderungen der (Re-)Urbanisierung, d.h. der „Landflucht“ stellen müssen.
  • Junge Fach- und Führungskräfte sind emanzipiert und wollen sich einbringen, wollen mitgestalten. Eine wertebasierte Unternehmens- und Führungskultur, die Sinn vermittelt und Partizipation ermöglicht, wird im unternehmerischen Umfeld an Bedeutung gewinnen.

Eine herausragende Führungsqualität wird daher existentiell wichtig, vor allem im Mittelstand.

Werte wie Vertrauen, Respekt und Verantwortung bestimmen die Qualität der Unternehmensführung maßgeblich. Das diesem Führungsverständnis zugrunde liegende Denkmodell IMPROVE® basiert daher auf den Prinzipien des UN Global Impact sowie den Grundwerten des Manifests „Globales Wirtschaftsethos – Konsequenzen für die Weltwirtschaft“, das der Öffentlichkeit am 06.10.2009 von der Stiftung Weltethos vorgestellt wurde.

Unser Anliegen ist es, das Bewusstsein für – in diesem Verständnis – „Gute Führung“ zu schärfen und unseren Mitgliedern eine Plattform für Know-How-Transfer und Austausch zum Thema Führungskultur zu bieten.

Vielen Dank für Ihren Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s